Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ROOT: Pfarrer Zihlmann verlässt die Kirchgemeinde

Er habe sich «aufrichtig bemüht, die zölibatäre Lebensform einzuhalten», dies aber nicht geschafft, sagt der Pfarrer der Kirchgemeinde Root. Jetzt lebt er mit seinem Lebenspartner zusammen.
Ausschnitt aus einem von Patrick Zihlmann gemalten Bild. (Bild pd)

Ausschnitt aus einem von Patrick Zihlmann gemalten Bild. (Bild pd)

Patrick Zihlmann verlässt die Pfarrei am 3. Februar 2009. Dies nach einer persönlichen Information in der Kirchenratssitzung vom 9. Dezember 2008 über seinen «Erschöpfungszustand und seine damit verbundene schwierige eigene Situation, die zu seiner Arbeitsunfähigkeit führte», wie im aktuellen Pfarreiblatt vom Kirchenrat Root mitgeteilt wird. Noch im Dezember hat er bei Bischof Kurt Koch um seine Demission ersucht und ihn darum gebeten, vom priesterlichen Dienst suspendiert zu werden. Der Bischof ist dieser Bitte nun nachgekommen.

«Überrascht und sehr betroffen»
Der Kirchenrat bedauert Zihlmanns Weggang sehr. Viel Neues und Bleibendes sei in der Zeit seines Wirkens in der Pfarrei Root entstanden. «Wir verstehen und respektieren aber seinen Entscheid», heisst es weiter. Bischof Kurt Koch sagt in einem Schreiben, dass ihn Zihlmanns Bitte «überrascht und sehr betroffen» gemacht hätte. Er habe ihn immer sehr geschätzt und vor sechs Jahren «guten Gewissens» zum Priester geweiht. Es sei auch für einen Bischof «immer ein trauriges Ereignis, wenn ein Priester sein Amt aufgibt».

«Kein Infragestellen des Glaubens»
Zihlmann schreibt an seine Gemeinde, das der «wesentliche Grund meiner Erschöpfung im ehrlichen Suchen, Ringen und Leben der zölibatären Lebensform liegt». Im Wissen, dass er so seine Aufgabe und Dienst nicht mehr «in Ehrlichkeit» ausüben könne, habe er um die Suspendierung gebeten. «Meinen Entscheid erfahre ich nicht als ein Infragestellen meines Glaubens oder meiner Berufung im Dienst an den Menschen.»

Die Nachfolge von Patrick Zihlmann ist noch nicht geregelt. Die Pfarrei wird in Absprache mit der Bistumsleitung vorübergehend von einem mehrköpfigen Leitungsteam geführt, dem neben Hans Bründler (Finanzen) und Robert Süess (Leitung/Öffentlichkeitsarbeit) auch Domherr Markus Fischer (Liturgie), Pia Kuhn (Katechese) und Marianne Wedekind (Administration) angehören.

scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.