Rose d’Or: Napf- Film nominiert

Der Film «Die Kinder vom Napf» ist für den Schweizer Fernsehpreis in der Kategorie Film nominiert. Der Preis wird am 6. Mai im Rahmen des Festivals Rose d’Or am 6. Mai im KKL Luzern vergeben.

Drucken
Teilen
Vorpremiere des DOK Films «Die Kinder vom Napf» im Bourbaki Kino in Luzern. (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)

Vorpremiere des DOK Films «Die Kinder vom Napf» im Bourbaki Kino in Luzern. (Bild: Roger Grütter/Neue LZ)

«Diese Nomination aus meinem Heimatkanton bedeutet mir sehr viel. Vor allem da die Gemeinden Romoos, Meggen und die Kulturkommission des Kantons Luzern die einzigen waren, die mein Projekt von Anfang an unterstützt haben», sagt die Regisseurin Alice Schmid, welche aus Reussbühl stammt. In der Schweiz hat «Die Kinder vom Napf» mittlerweile über 70'000 Besucher ins Kino gelockt. Ab Herbst wird der Film in Deutschland, Österreich und Dänemark gezeigt. Als Nächstes sollen die Niederlande folgen, mit weiteren Ländern laufen Verhandlungen.

ras