ROTHENBURG: Auto AG steigert den Reingewinn

Im Jahresergebnis 2012 der Auto AG liegt der Umsatz mit 97.8 Millionen Franken leicht unter dem Vorjahr (100,4 Millionen Franken). Der Reingewinn erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 2.4 Prozent auf 3,7 Millionen Franken

Drucken
Teilen
Ein Bus der Auto AG Rothenburg auf dem Seetalplatz in Emmenbrücke. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Ein Bus der Auto AG Rothenburg auf dem Seetalplatz in Emmenbrücke. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Erneut hat die Auto AG Group den Unternehmensgewinn steigern können. Er stieg 2012 auf 3,7 Millionen Franken (Vorjahr 3,6 Millionen Franken). Dieses Ergebnis ist umso erfreulicher, als sich die Fahrzeugbranche allgemein mit einem starken Schweizerfranken und somit tieferen Fahrzeugpreisen auseinandersetzen musste. Im ausgewiesenen Gewinn sind auch die Umzugskosten der Tochterfirmen ent- halten, welche im Herbst 2012 ins NuFa-Center Rothenburg eingezogen sind, heisst es in einer Medienmitteilung der Auto AG Rothenburg vom Freitag.

Trotz erschwertem Marktumfeld, welches vor allem durch Preissenkungen im Fahrzeug- und Ersatzteileverkauf geprägt war, liegt der Umsatz 2012 mit 97,8 Millionen Franken nur leicht unter dem Vorjahr. Mit 1190 verkauften Fahrzeugen erzielte die Auto AG Rothenburg eine neue Rekordmarke und konnte damit die Marktanteile halten bzw. teilweise sogar ausbauen.

Im Bereich öffentlicher Verkehr konnten die Passagierzahlen auf 6,1 Millionen Fahrgäste (+ 5.6 Prozent gegenüber Vorjahr) gesteigert werden. Damit erhöhte sich der Spartenumsatz auf 17,2 Millionen Franken.

Mit der Inbetriebnahme von drei neuen mit Diesel betriebenen Gelenkbussen und eines Hybridbusses ist nun die Gesamterneuerung der Fahrzeugflotte abgeschlossen.

pd/zim