Rothenburg: Betonfahrmischer kippt zur Seite – 200'000 Franken Sachschaden

Auf der Bertiswilstrasse in Rothenburg ist ein beladener Betonfahrmischer auf die Seite gekippt. Der Chauffeur verletzte sich dabei und wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Der Betonfahrmischer kippte auf der Bertiswilstrasse zur Seite.

Der Betonfahrmischer kippte auf der Bertiswilstrasse zur Seite.

Bild: Luzerner Polizei, Rothenburg, 8. Mai 2020

(zim) Am Freitag, kurz vor 14,45 Uhr fuhr ein Chauffeur mit einem beladenen Betonfahrmischer auf der Bertiswilstrasse von Rothenburg Richtung Rain. Im Gebiet des Sandblattewalds kippte der Betonfahrmischer aus noch ungeklärten Gründen und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Stillstand, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

Der Chauffeur verletzte sich beim Unfall und wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Der entstandene Sachschaden dürfte sich laut Polizeiangaben auf rund 200'000 Franken belaufen.

Die Bertiswilstrasse muss zur Bergung des Betonfahrmischers gesperrt werden.

Die Bertiswilstrasse muss zur Bergung des Betonfahrmischers gesperrt werden.

Bild: Luzerner Polizei, Rothenburg, 8. Mai 2020

Für das Entladen und die Bergung des Betonfahrmischers musste die Strasse gesperrt werden. Diese Arbeiten sind derzeit am Laufen. Die Verkehrsbehinderungen dürften voraussichtlich bis ca. 19 Uhr andauern. Der Verkehr wird durch die Feuerwehren Rain und Rothenburg örtlich umgeleitet.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Personen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang machen können werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.