Rothenburg: Betrunkener Motorradfahrer fährt Streifkollision mit Auto einfach weiter

Ein Motorradlenker ist in Rothenburg rechts an einer stehenden Fahrzeugkolonne vorbeigefahren, hat dabei eines gestreift, fuhr jedoch einfach weiter. Als die Polizei ihn einige Zeit später kontrollierte, ergab der Atemalkoholtest einen Wert von 2,02 Promille.

  
Hören
Drucken
Teilen

(zim) Am Montag, 27. Januar, fuhr ein Autolenker um zirka 17.15 Uhr auf der Stationsstrasse in Rothenburg Richtung Kreisel Wahligen. Nach dem Kreisel musste er aufgrund des stockenden Verkehrs anhalten, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte. Ein Motorradfahrer fuhr rechts an der stehenden Kolonne vorbei. Dabei touchierte er das stehende Auto leicht. Der Motorradfahrer fuhr anschliessend weiter, ohne seine Angaben zu hinterlassen. Am Auto entstand ein geringer Sachschaden.

Der Motorradfahrer konnte laut Mitteilung einige Zeit später in Rothenburg von der Polizei kontrolliert werden. Ein durchgeführter Atemlufttest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Der Führerausweis wurde zuhanden des Strassenverkehrsamts sichergestellt und er musste sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen.