ROTHENBURG: Der Bau der Ikea ist zeitlich auf Kurs

Jetzt ist die Grossbaustelle für die erste Ikea-Filiale in der Zentralschweiz nicht mehr zu übersehen. Drei Kräne sind im Einsatz und es werden noch mehr.

Drucken
Teilen
Die Ikea-Baustelle in Rothenburg. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die Ikea-Baustelle in Rothenburg. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Auf der Grossbaustelle des schwedischen Möbelhauses Ikea in Rothenburg herrscht Hochbetrieb. Auf einer Fläche von zirka 35'000 Quadratmetern sind momentan knapp 50 Arbeiter der Firma Anliker und der Tiefbauunternehmung Restrukta aus Root beschäftigt. Zurzeit wird der Aushub für das neue Einrichtungshaus durchgeführt.

«Es gibt bisher zum Glück keine Probleme. Wir sind gut im Zeitplan und die Eröffnung kann voraussichtlich Ende Oktober 2011 gefeiert werden», erklärt Hans Kaufmann, Direktor Abteilung Immobilien Ikea. Bald werden zwei zusätzliche Kräne eingesetzt.

Auch Autobahnanschluss im Zeitplan
Gleichzeitig mit der Ikea soll auch der Autobahnanschluss Rothenburg eröffnen, so lautet die Auflage. Auch diese Arbeiten sind auf Kurs, wie Esther Widmer, Mediensprecherin des Bundesamtes für Strassen (Astra) auf Anfrage sagt.

Olivia Steiner

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Feitag in der Neuen Luzerner Zeitung.