ROTHENBURG: Rothenburg wählt Bürgerrechtskommission

Da im ersten Wahlgang kein Kandidat das absolute Mehr erreicht hat, wurde am Sonntag die Rothenburger Bevölkerung erneut zur Urne gebeten. Nun steht die vierköpfige Kommission fest.

Drucken
Teilen
Das Dorfzentrum von Rothenburg. (Bild pd)

Das Dorfzentrum von Rothenburg. (Bild pd)

Die Bürgerrechtskommission besteht aus dem Gemeindepräsidenten Reto Wyss (CVP) und aus weiteren vier Mitgliedern.

Für die Amtsdauer 2008 - 2012 konnten nun Bruno Imgrüth (parteilos, mit 773 Stimmen), Mario Amrein (SVP, mit 747 Stimmen), Bernhard Büchler (CVP, mit 893 Stimmen) sowie René Jambé , (FDP, mit 701 Stimmen) gewählt werden.

Beate Schneider-Duffner von der SP erreichte das absolute Mehr von Stimmen mit 623 Stimmen nicht. Die Stimmbeteiligung lag bei 38,2%.

Auch Controlling-Kommission gewählt
Als Präsident wählten die Rothenburger Markus Vogel (FDP) mit 1019 Stimmen. Adolf Achermann von der CVP unterlag mit 605 Stimmen.

In die Kommission wurden des weiteren René Röösli (SVP, 819 Stimmen) Adolf Achermann (CVP, 744) und Franz Schürch (SVP, 675) gewählt. Nicht gewählt wurden Thomas Mühlebach (SP, 661) und Markus Vogel, der ja zum Präsident gewählt wurde und somit nicht auch nocht Mitglied der Kommission sein kann. Als Mitglied aber hätten ihn 729 Personen gewählt.

kst