ROTKREUZ / LUZERN: Sponsorengelder für Departement Informatik

Das neue Departement Informatik der Hochschule Luzern in Rotkreuz erhält Unterstützung aus der Wirtschaft. Bisher wurden Sponsorengelder in der Höhe von 850'000 Franken zugesagt. Die Hochschule strebt eine Million Franken an. Dies entspricht einem Drittel der Aufbaukosten.

Drucken
Teilen
Der Hochschul-Campus soll auf dem Areal der Suurstoffi in Rotkreuz zu stehen kommen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Der Hochschul-Campus soll auf dem Areal der Suurstoffi in Rotkreuz zu stehen kommen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Als Hauptsponsoren beteiligen sich die Siemens-Division Building Technologies und die Roche Diagnostics AG, wie die Hochschule am Dienstag mitteilte. Mit einem weiteren Hauptsponsor stehe man in Verhandlung, heisst es weiter. Namhafte Beträge stammen auch von der Medela AG und der Crypto AG/InfoGuard AG.

Insgesamt kostet der Aufbau des Departements Informatik drei Millionen Franken. Die Hochschule Luzern will ein Drittel davon mittels Fundraising beschaffen. Zusätzlich entnimmt sie eine Million Franken aus ihrem Eigenkapital.

Über die Anschubfinanzierung des Kantons Zug in Höhe von einer Million Franken entscheidet das Zuger Kantonsparlament voraussichtlich im Juni dieses Jahres.

Informatik- und Finance-Campus

Das Departement Informatik wird im Herbst 2016 in einer Übergangslösung auf dem Suurstoffi-Areal in Rotkreuz seinen Betrieb aufnehmen. 2019 soll der Neubau auf dem Areal dann bezugsbereit sein.

Der Zuger Kantonsrat muss dafür jedoch noch die planerischen Voraussetzungen schaffen und den Standort im Richtplan festsetzen. Anschliessend ist es an der Gemeindeversammlung von Risch-Rotkreuz, eine Anpassung des rechtsgültigen Bebauungsplans zu genehmigen.

Verläuft dieser Prozess reibungslos, kann mit dem Bau 2017 begonnen werden. 2019 werden dann neben dem Departement Informatik auch sämtliche Angebote des Bereichs Finance des Departements Wirtschaft im Neubau in Rotkreuz angesiedelt. Auf dem Suurstoffi-Areal entsteht somit in den nächsten Jahren ein Informatik- und Finance-Campus der Hochschule Luzern. (sda)