ROTSEE: Widerstand gegen neues Ruderzentrum

Pro Natura ist nicht grundsätzlich gegen die geplanten Bauten am Rotsee. Dennoch hat der Verband grosse Bedenken.

Drucken
Teilen
Auf dem Rotsee soll künftig noch mehr gerudert werden. Pro Natura Luzern ist dagegen. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Auf dem Rotsee soll künftig noch mehr gerudert werden. Pro Natura Luzern ist dagegen. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Für internationale Wettkämpfe am Rotsee reichen die Infrastrukturen nicht mehr. Deshalb haben die Stadt Luzern und der Regattaverein Luzern die Studie «Zukunft Rotsee und Rudersport» vor einem Monat vorgestellt. Die Pro Natura Luzern ist grundsätzlich nicht gegen das geplante Rudersportzentrum. Dies hält die Naturschutzorganisation in einer Stellungnahme fest, welche auf der eigenen Homepage aufgeschaltet ist.

Zu Details hat der Verband allerdings noch einige offene Fragen, so zum Beispiel, wie der Weg im Bereich des Ufers zwischen Rotseewiese und dem Zielplatz gestaltet wird oder ob die geplante Aussichtsplattform auf der Rotseewiese nur temporär während der Ruderwelt im Sommer installiert wird. Zudem möchten die Ruderer, dass Wettkämpfe und Trainings auch im April und Oktober möglich sind. Für Pro Natura hingegen kommt ein solches Ansinnen aber überhaupt nicht in Frage.

Christian Bertschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.