ROTSEE: Zieht eine Privatschule ins Ruderzentrum?

Damit das neue Ruderzentrum kostendeckend betrieben werden kann, wird nach Mietern gesucht. Verhandlungen laufen mit einer Privatschule.

Sandro Portmann
Drucken
Teilen
Visualisierung des Ruderzentrums: Soll hier eine Schule einziehen? (Bild: pd)

Visualisierung des Ruderzentrums: Soll hier eine Schule einziehen? (Bild: pd)

Das Ruderzentrum am Rotsee wird konkreter. Inzwischen haben die Projektverantwortlichen das Vorprojekt abgeschlossen. Bis 2016 soll der Bau fertig sein. Von den 16 Millionen Franken für das Gesamtprojekt Naturarena Rotsee fehlen laut Geschäftsführer des gleichnamigen Vereins 700'000 Franken.

Ruderzentrum wird vermietet

Die Räume des Zentrums sollen während insgesamt elf Monaten vermietet werden. «Wir müssen schauen, dass wir das Zentrum kostendeckend betreiben können», erklärt der Präsident der Stiftung Ruderzentrum Rotsee, René Fischer. Die Stiftung wird nach dem Bau Eigentümerin des Ruderzentrums. Ein erster Zwischennutzer sei bereits gefunden. Auf einer Fläche von 200 Quadratmeter wird der Schweizerische Ruderverband (SRV) einen Trainingsraum beziehen.

Für weitere Räume sei man in Verhandlungen mit einer Privatschule. Bei den Anwohnern geht das Gerücht um, dass es sich um die Sprachschule «Four Forest» handelt, die heute bereits an der Maihofstrasse einquartiert ist. «Dazu kann ich nichts sagen», sagt Habermacher. Er verweist auf das vereinbarte Stillschweigen während der Verhandlungen. Die Schule war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.