ROTSEELAUF: Hier gewinnen nicht nur die Schnellsten

Der Rotseelauf startet morgen Samstag zum 40. Mal. Rund 1000 Läuferinnen und Läufer werden daran teilnehmen.

Drucken
Teilen
Die Spitzenläufer im letzten Rootseelauf. (Bild Beat Blättler/ Neue LZ)

Die Spitzenläufer im letzten Rootseelauf. (Bild Beat Blättler/ Neue LZ)

Nicht nur die Schnellsten werden dieses Jahr belohnt. Die Teilnehmer auf dem 40. Rang gewinnen einen Spezialpreis – weil es der 40. Rotseelauf ist.

120 Freiwillige helfen der Läuferriege Ebikon bei der Organisation des Rennens und der Betreuung der Läufer. Für das Rennen werden morgen ab 12.30 Uhr die Hintere Dorfstrasse und die Kaspar-Kopp-Strasse in Ebikon für den Verkehr gesperrt. Fussgänger auf dem Rotsee-Spazierweg müssen mit Behinderung durch die Läufer rechnen.

Dieses Jahr weniger Schüler
Rund 1100 Teilnehmer haben 2008 am Rotseelauf teilgenommen. Dieses Jahr rechnen die Veranstalter mit einer ähnlich hohen Zahl: «Wir haben bisher rund 700 Anmeldungen. Mit den erwarteten Nachmeldungen kommen wir in etwa auf dieselbe Teilnehmerzahl», sagt OK-Mitglied Erwin Häfliger.

Laufinformationen
Start und Ziel des Rotseelaufs befinden sich auf dem Pfarreiheimplatz beim Hotel Löwen in Ebikon. Die 2,2 Kilometer lange Schülerstrecke führt von dort aus nach Süden entlang der Kaspar-Kopp-Strasse. Die 10 Kilometer lange Hauptstrecke dagegen führt wie in den vergangenen Jahren im Gegenuhrzeigersinn entlang des Rotseewegs rund um den See herum.

Nachmeldungen sind von 10 Uhr bis eine Stunde vor Kategorienstart bei der Turnhalle Wydenhof in Ebikon möglich. Anmeldegebühren: Läufer 30 Franken, Walker 28 Franken, Schüler 14 Franken.

Florian Zemp

Zisch berichtet morgen Samstag vom Rotseelauf (Bericht, Bildergalerie und Ranglisten).