RUAG EMMEN: Flügelteile für Riesen-Airbus

Die Flügelenden des Airbus A380, des grössten Passagierflugzeuges der Welt, werden künftig bei Ruag in Emmen gefertigt. Der Rüstungskonzern hat mit dem Flugzeugbauer Airbus einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen.

Merken
Drucken
Teilen
In der RUAG in Emmen. Zwei Mitarbeiter arbeiten an einer Drohne. (Bild Adrian Stähli / Neue LZ)

In der RUAG in Emmen. Zwei Mitarbeiter arbeiten an einer Drohne. (Bild Adrian Stähli / Neue LZ)

Der Vertrag beinhalte auch die Flugzeugtypen A340, A330 und A320, teilte die Ruag am Freitag mit. Bislang stellte Ruag nur für Maschinen des Typs A320 die Flügelenden her.

Das Auftragsvolumen beträgt jährlich 85 Millionen Franken, der Vertrag läuft je nach Flugzeugtyp drei bis sechs Jahre. Für die 180 Mitarbeiter der Sparte Flugzeugstrukturbau in Emmen ist der Deal Gold wert. Ihre Arbeitsplätze sind auf Jahre hinaus gesichert.

red.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.