Rückwärts ins Schulhaus gefahren

Eine Autolenkerin ist rückwärts in den Eingang vom Schulhaus Unterlöchli in Luzern gefahren. Als sie anhalten wollte, rutschte sie vom Bremspedal und fuhr in die Glasfront

Drucken
Teilen
Am Eingangsbereich des Schulhauses Unterlöchli entstand grosser Sachschaden. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Eingangsbereich des Schulhauses Unterlöchli entstand grosser Sachschaden. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Auto wurde über dem Trappenabgang eingeklemmt. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Auto wurde über dem Trappenabgang eingeklemmt. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Montagabend, ca. 21.45 Uhr,  fuhr eine Autolenkerin in Luzern rückwärts über den Vorplatz des Schulhauses Unterlöchli. Als sie vor dem Eingang anhalten wollte, rutschte sie gemäss ihren Aussagen vom Bremspedal ab, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei durchbrach das Autoheck die Glasfront im Eingangsbereich des Schulhauses, wo es über dem Treppenabgang stecken blieb.

Die Autofahrerin blieb unverletzt. Das Auto musste durch den Pannendienst geborgen werden. Der Sachschaden kann gemäss Polizeiangaben noch nicht beziffert werden, er dürfte aber einige tausend Franken betragen.

pd/zim