Runder Tisch zum ÖV im Rontal

Um die Verkehrsproblematik im Rontal längerfristig in den Griff zu bekommen, hat der Regionalverband Luzern Plus einen runden Tisch initiiert.

Drucken
Teilen
Ein Bus der Linie 1 auf dem Weg von Ebikon Fildern nach Kriens-Obernau.

Ein Bus der Linie 1 auf dem Weg von Ebikon Fildern nach Kriens-Obernau.

Bild: Jakob Ineichen (Ebikon, 22. Januar 2020)

(cg) Der Gemeinderat Buchrain schreibt nun in einer Mitteilung, diesen ausdrücklich zu begrüssen, und listet erste Erwartungen und Forderungen auf. Als Sofortmassnahme wird beispielsweise die Prüfung eines vorgezogenen Fahrplanwechsels im Rontal verlangt, sowie keine Realisierung von Infrastruktur-Provisorien, bevor die Ergebnisse des runden Tisches vorliegen. Im Hinblick auf den kommenden Fahrplanwechsel fordert der Gemeinderat zudem, das «Busse ohne Anschluss an die S-Bahn an den Bahnhof Luzern geführt werden müssen», sowie kürzere Gesamtreisezeiten und die Sicherstellung der Fahrplanstabilität.

Als Reaktion auf die Probleme mit dem neuen 1-er-Bus hat der Verkehrsverbund Luzern (VVL) bereits mehrere Sofortmassnahmen beschlossen (siehe Link). So soll es beispielsweise ab dem 2. März wieder Direktverbindungen von Buchrain zum Bahnhof Luzern geben.

Aktuelle Nachrichten