RUSWIL: Akkuladegerät setzt Haus in Brand

Am Dienstagabend kam es in einem Einfamilienhaus in Ruswil zu einem Brand. Die Brandursache dürfte auf einen technischen Defekt zurückzuführen sein.

Drucken
Teilen

Am Dienstag wurde der Polizei kurz nach 18:30 Uhr gemeldet, dass es in einem Einfamilienhaus in Ruswil brenne. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Erste Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei haben ergeben, dass der Brand auf einen technischen Defekt bei einem Akkuladegerät zurückzuführen sein dürfte. Die entsprechenden Ermittlungen sind zurzeit noch im Gange.

Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Im Einsatz standen insgesamt 83 Angehörige der Feuerwehren Ruswil und Buttisholz. In diesem Zusammenhang macht die Polizei darauf aufmerksam, dass Schnell-Ladegeräte immer unter Aufsicht und möglichst nicht in der Nähe brennbarer Materialien benutzt werden sollten.

pd/shä