RUSWIL: Beifahrerin erliegt ihren Verletzungen

Am Mittwoch ist es auf der K10 in Ruswil zu einem Selbstunfall mit einem Auto gekommen. Der Fahrzeuglenker starb noch auf der Unfallstelle. Seine Beifahrerin wurde ins Spital gefahren, wo sie am Donnerstagabend ihren schweren Verletzungen erlag.

Drucken
Teilen

Der tragische Unfall passierte gegen 11.15 Uhr. Ein Autofahrer war von Malters in Richtung Wolhusen unterwegs. Unmittelbar vor einer Linkskurve kam das Auto aus noch ungeklärten Gründen rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Natursteinmauer. Der 92-jährige Lenker verstarb noch auf der Unfallstelle, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilt.

Die 79-jährige Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gefahren, wo sie nach Angaben der Luzerner Polizei am Donnerstagabend verstarb.

Wegen des Unfalles musste die K10 vorübergehend gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehren Malters-Schachen und Wolhusen örtlich umgeleitet. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

pd/nop