RUSWIL: Feuer wütet in Ruswiler Mehrfamilienhaus

Am Dienstagnachmittag wurde in Ruswil ein Mehrfamilienhaus durch einen Brand stark beschädigt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Drucken
Teilen
Das Mehrfamilienhaus im Vollbrand. (Bild Kapo Luzern)

Das Mehrfamilienhaus im Vollbrand. (Bild Kapo Luzern)

Am Dienstag kurz nach 16 Uhr wurde der Feuermeldestelle der Kantonspolizei Luzern gemeldet, dass in Ruswil im Gebiet Hohrüti ein Mehrfamilienhaus brenne. Die Feuerwehren Wolhusen und Ruswil rückten mit insgesamt 95 Eingeteilten zur Brandbekämpfung aus.

Laut Mitteilung der Kantonspolizei Luzern konnten die im Haus befindlichen Personen das Haus unverletzt verlassen. Sie wurden durch das aufgebotene Care Team vor Ort betreut. Eine Brandausbreitung auf die angebaute Hühnerscheune, in der sich 3800 Legehühner befanden, konnten die Feuerwehren verhindern.

Das stark beschädigte Haus ist nicht mehr bewohnbar, heisst es in der Mitteilung weiter. Es entstand ein Schaden von mehreren hunderttausend Franken. Die Brandursache ist unbekannt und wird von den Brandspezialisten der Kantonspolizei Luzern untersucht.

get