Ruswil
Grill nicht ausgeschaltet: Balkonbrand führt zu massivem Sachschaden

Nach der Benützung eines Elektrogrills ist ein Balkon eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Die Bewohner mussten die Nacht auswärts verbringen.

Merken
Drucken
Teilen

Bild: Luzerner Polizei

Am Mittwochabend verwendete ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Ruswil auf dem Balkon einen Elektrogrill. Gegen 23:30 Uhr wurde eine Rauchentwicklung festgestellt. Die aufgebotene Feuerwehr Ruswil konnte den Brand löschen. Vermutlich wurde der Grill nach der Benützung nicht richtig ausgeschaltet, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden evakuiert. Sie mussten die Nacht auswärts verbringen. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand.

Am Balkon entstand massiver Brandschaden, die Wohnung erlitt einen Rauchschaden. Zudem wurden durch den Brand auch ein Unterstand sowie ein dort abgestelltes Auto beschädigt. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Nebst der Feuerwehr Ruswil mit 35 Angehörigen standen auch ein Team des Sanitätsdienstes sowie ein Branddetektiv der Luzerner Polizei im Einsatz.