Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

S-Bahn erfasst verunfalltes Auto

Am Sonntagmorgen ereignete sich in Gelfingen ein Unfall, bei dem die S9 mit einem Auto kollidierte, das auf dem Bahntrasse stand. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 10'000 Franken.
Ein Feuerwehrmann bei den Aufräumarbeiten an der Unfallstelle zwischen Gelfingen und Baldegg. (Bild: Luzerner Polizei)

Ein Feuerwehrmann bei den Aufräumarbeiten an der Unfallstelle zwischen Gelfingen und Baldegg. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Sonntag fuhr eine 37-jährige Frau mit ihrem Auto um 08:50 Uhr auf der schneebedeckten Luzernerstrasse von Gelfingen Richtung Hochdorf. In der Linkskurve ausgangs Gelfingen geriet sie mit ihrem Auto ins Schleudern. Dabei kam dieses rechts ausserhalb der Strasse auf dem Bahntrassee zum Stillstand.

Die unverletzte Frau habe das Fahrzeug aus eigenen Kräften verlassen können. Sie sei dann dem herannahenden Regionalzug entgegen gelaufen und habe versucht, mittels Handzeichen den Lokführer auf das Hindernis aufmerksam zu machen. Doch trotz einer Schnellbremsung konnte dieser die Kollision mit dem Auto nicht verhindern, das quer auf dem Geleise stand.

Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 10'000 Franken, so die Polizei weiter. Der Durchgangsverkehr auf der Luzernerstrasse musste durch die Feuerwehr während über drei Stunden umgeleitet werden. Auch der Bahnverkehr war beeinträchtigt.

ps/kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.