SALLE MODULABLE: Juso-Petition soll Inseli erhalten

Die Juso Stadt Luzern hat am Sonntag eine Online-Petition für das Inseli gestartet. Diese beinhaltet drei Forderungen, welche sich gegen die geplante Salle Modulable am See richten.

Merken
Drucken
Teilen
Die Juso Stadt Luzern will mit einer Online-Petition den Bau des Salle Modulable am See verhindern.

Die Juso Stadt Luzern will mit einer Online-Petition den Bau des Salle Modulable am See verhindern.

Unter dem Titel «Zur Erhaltung des Inseli» lanciert die Juso Stadt Luzern eine Online-Petition, die sich gegen das Inseli als Standort der Salle Modulable richtet. Das Inseli solle nicht überbaut, sondern als Freiraum der Innenstadt erhalten und ausgebaut werden, schreibt die Jungpartei in einer Medienmitteilung.

«Das Mega-Projekt Salle Modulable bedroht den städtischen Freiraum auf dem Inseli», meint Juso-Grossstadtratskandidatin Abilasa Leuenberger. Das Inseli habe sich in den letzten Jahren von einem vernachlässigten Ort zu einem lebendigen Treffpunkt für Menschen aus allen Bevölkerungsschichten entwickelt.

Diese Entwicklung wolle die Juso verteidigen und wendet sich nun mit drei Forderungen an den Luzerner Stadtrat. Diese beinhalten die Verhinderung des Baus der Salle Modulable auf dem Inseli, den Verzicht auf den Carpark zugunsten der dort bestehenden Grünfläche sowie ein erweitertes Angebot an kulturellen Projekten.

mbo