SALLE MODULABLE: Machbarkeitsentscheid noch in diesem Jahr

Die Projektarbeiten für die Salle Modulable sind auf Kurs. Im Dezember will die Leitungs­delegation den Machbarkeitsentscheid fällen und im Februar 2011 der Öffentlichkeit das Gesamtkonzept präsentieren.

Merken
Drucken
Teilen
So hätte sie aussehen können: eine Visualisierung der Salle Modulable am Standort Motorboothafen in Luzern. (Bild pd)

So hätte sie aussehen können: eine Visualisierung der Salle Modulable am Standort Motorboothafen in Luzern. (Bild pd)

An einer ausserordentlichen Sitzung hat die Leitungsdelegation der Projektierungsgesellschaft Salle Modulable entschieden, die konstruktiv verlaufenden Arbeiten am Gesamtkonzept wie geplant fortzuführen. Die Leitungsdelegation wird per Ende 2010 über die Machbarkeit des Projekts entscheiden. Die öffentliche Präsentation des Gesamtkonzepts wird anfangs Februar 2011 folgen. Die Leitungsdelegation bestätigt damit den nach dem 13. Oktober kurzfristig getroffenen Entscheid.

Finanzierungskonzept und Standortanalyse
Das Gesamtkonzept wird im Sinne einer Machbarkeitsstudie Auskunft über alle relevanten Aspekte geben, die für die Realisierung der Salle Modulable wichtig sind, schreiben die Verantwortlichen der Salle Modilable in einer Medienmitteilung vom Donnerstag. Die Studie wird die Bedingungen der Mach-barkeit in den verschiedenen Bereichen aufzeigen. Dazu gehören neben der generellen betrieblichen Machbarkeit – vor dem Hintergrund eines integrierten Betriebs des Luzerner Theaters und der Musiktheatersparte des Lucerne Festival –, unter anderem auch ein Raumprogramm, ein Finanzierungskonzept und eine Standortanalyse. Zudem werden darin offene Fragestellungen adressiert, zugeteilt und Prozesse zur Lösung offener Problemfelder dargestellt.

Vom grossen Potenzial überzeugt
Das Gesamtkonzept zeigt nach Auffassung aller Partner in dieser Hinsicht grosse Potentiale auf. Zudem hat sich durch die enge Projektarbeit zwischen den Projektpartnern eine sehr gute Zusammenarbeitskultur entwickelt. Darauf möchten die Partner auch in Zukunft weiter aufbauen. Sie glauben an deren grosses Potenzial und sind überzeugt, dass die Zukunft der Musikstadt Luzern darauf aufbauen kann.