SANIERUNG: Krienser Badi soll attraktiver werden

13,3 Millionen Franken soll die Erneuerung des Krienser Schwimmbads kosten. Das könnte noch einiges zu Reden geben.

Drucken
Teilen
René Bienz, Betriebsleiter Sport- und Freizeitanlagen Kriens, misst die Wassertemperatur. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

René Bienz, Betriebsleiter Sport- und Freizeitanlagen Kriens, misst die Wassertemperatur. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

An der Mammutsitzung des Krienser Einwohnerrates vom 1. Juli werden nicht nur das Sparpaket und die Zentrumsüberbauung für hitzige Diskussionen sorgen. Auch die Gesamterneuerung des Schwimmbads an der Horwerstrasse 24, für die der entsprechende Bericht und Antrag nun vorliegt, wird zu reden geben. Demnach soll die 40-jährige Badi für 13,3 Millionen Franken ein neues Kleid erhalten (siehe Grafik unten).

Das Siegerprojekt «Four Seasons» sieht vor, dass die Anlage neu das ganze Jahr genutzt werden kann. In den warmen Monaten als Badi, in den kälteren dank neuem Wegnetz als Park. Nebst dem 50-Meter-Becken mit 5-Meter-Sprungturm fällt vor allem das neue Naturbad auf.

Voraussichtlich am 26. September wird das Volk über den Kredit entscheiden, Baubeginn wäre Mitte 2011, Eröffnung im Juni 2012.

Luca Wolf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.

(Grafik Ambiente Team Landschafts-Architekten Horw/Klosters und Niederberger Architekten Hergiswil)