Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Sanierungsarbeiten beim Löwendenkmal: Provisorisches Podest wird eingerichtet

Beim Löwendenkmal werden ab Mittwoch, 18. September, während rund vier Monaten Sanierungsarbeiten durchgeführt. Dabei werden Werkleitungen und Belagsoberflächen vor dem Löwendenkmal erneuert. Die Sicht auf das Denkmal bleibt dank einer provisorisch eingerichteten Plattform gewährleistet.
Auf der Grünfläche wird das Podest eingerichtet. (Bild: Stadt Luzern)

Auf der Grünfläche wird das Podest eingerichtet. (Bild: Stadt Luzern)

(fmü) Das Löwendenkmal zieht jeden Tag viele Leute an. Doch die Oberflächen innerhalb des Parks haben in den letzten Jahren unter dem hohen Nutzungsdruck gelitten. Natursteinplatten sind gebrochen, Pflastersteine stehen ab und einzelne Stellen mussten notdürftig ausgebessert werden, heisst es in einer Mitteilung der Stadt Luzern.

Beschädigter Pflastersteinbelag auf dem Vorplatz des Denkmals. (Bild: Stadt Luzern)

Beschädigter Pflastersteinbelag auf dem Vorplatz des Denkmals. (Bild: Stadt Luzern)

Es komme hinzu, dass auch die Werkleitungen, die unter dem Platz hindurchführen, in einem schlechten Zustand sind und saniert werden müssen. In den letzten Jahren wurden verschiedene Bau- und Sanierungsmassnahmen beim Löwendenkmal umgesetzt, dies sei nun eine der vorläufig letzten.

Die Arbeiten starten am Mittwoch, 18. September, und werden von der kantonalen Denkmalpflege begleitet. Saniert wird bis etwa Mitte Januar 2020. Die Kosten belaufen sich auf rund 350’000 Franken. Damit die Sicherheit während den Bauarbeiten gewährleistet und ein speditives Arbeiten möglich ist, wird der gesamte Park inklusive WC-Anlage während der Bauzeit für die Öffentlichkeit geschlossen, heisst es weiter. Vor Ort stehen während der Bauzeit Ersatz-WCs zur Verfügung.

Blick auf Löwendenkmal bleibt gewährleistet

Für die Besucherinnen und Besucher wird während dieser Zeit eine provisorische, 5 mal 16 Meter grosse Plattform aus Stahl eingerichtet. Der freie und etwas erhöhte Blick auf das Denkmal bleibe dadurch gewährleistet. Der Zugang erfolgt via Denkmalstrasse.

Die Plattform wird von der Denkmalstrasse aus erschlossen. (Bild: Stadt Luzern)

Die Plattform wird von der Denkmalstrasse aus erschlossen. (Bild: Stadt Luzern)

Im Jahr 2021 jährt sich die Einweihung des Löwendenkmals zum 200. Mal. Im Rahmen dieses Jubiläums soll sich das Löwendenkmal und die Parkanlage in einem perfekten und vor allem sicheren Zustand präsentieren, heisst es in der Mitteilung der Stadt Luzern. Mit den nun geplanten Erneuerungsarbeiten könne dies gewährleistet werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.