SBB: Blitz schlägt in S-Bahn ein – Fahrleitung kaputt

Blitzschläge haben am Freitag den Bahnverkehr in der Innerschweiz sowie auf der italienischen Seite der Simplon-Strecke ins Stocken gebracht.

Drucken
Teilen

In Meggen schlug der Blitz um 13.30 Uhr in den Stromabnehmer eines S-Bahn-Zugs ein, der auf der einspurigen SBB-Strecke von Brunnen nach Luzern unterwegs war, wie ein SBB-Sprecher auf Anfrage sagte. Die Reisenden im Zug blieben unversehrt. Die S-Bahn fuhr mit dem beschädigten Stromabnehmer noch bis nach Küssnacht und beschädigte dabei die Fahrleitung. Der Verkehr im betroffenen Abschnitt der Linie Luzern - Arth Goldau blieb während mehreren Stunden unterbrochen. Es kam zu Umleitungen, Zugausfällen und dem Einsatz von Ersatzbussen.

Probleme gab es am Freitag auch für Reisende auf der Simplon-Linie. Zwischen Preglia und Varzo auf der Südseite des Tunnels schlug der Blitz ein und führte zu einem längeren Unterbruch der Strecke nach Domodossola. Auch hier kam es zu Zugausfällen und Verspätungen, wie die Bahnverkehrsinformation bekanntgab.

ap