SBB-PANNE: Züge zwischen Zürich und Luzern aus dem Takt

Eine Stellwerkstörung hat am Samstagmorgen auf der SBB-Linie Zürich HB - Luzern zu zahlreichen Zugsausfällen und erheblichen Verspätungen geführt.

Drucken
Teilen
SBB-Zug im Bahnhof Luzern. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

SBB-Zug im Bahnhof Luzern. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die 100-minütige Panne zwischen Rotkreuz und Ebikon betraf Fernverkehrs- und S-Bahnzüge und führte auch zu Umleitungen auf der Strecke Locarno - Basel SBB.

Die Stellwerkstörung trat um 8.40 Uhr zwischen Rotkreuz (ZG) und Ebikon (LU) auf, wie ein SBB-Sprecher auf Anfrage sagte. In der Folge fielen die Fernverkehrszüge zwischen Luzern und Zürich HB aus. Die Züge zwischen Luzern und Zürich Flughafen wurden über Olten umgeleitet. Hier mussten 25 Minuten mehr Reisezeit eingerechnet werden. Vom Ausfall betroffen waren auch die S-Bahnzüge Luzern - Baar. Zwischen Luzern und Rotkreuz sowie Ebikon und Rotkreuz wurden Bahnersatzbusse eingesetzt. Die Fernverkehrszüge ICN/IR Locarno - Basel SBB wurden über Immensee geführt. Reisende von Thalwil und Zug nach Luzern wurden via Arth-Goldau umgeleitet.

Um 10.20 Uhr konnte der Schaden behoben werden. Es gab Folgeverspätungen. Mit einer Normalisierung der Lage noch vor dem Mittag wurde gerechnet.

ap