SBB-TAGESKARTEN: Zwei Karten mehr für die Stadtluzerner

Die Stadt bietet neu zwölf statt zehn SBB-Tageskarten an. Trotzdem ist nicht klar, ob das die grosse Nachfrage zu decken vermag.

Drucken
Teilen
Der Luzerner Bahnhof wird ab sofort von zwei Menschen mehr genutzt. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Der Luzerner Bahnhof wird ab sofort von zwei Menschen mehr genutzt. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Bewohner der Stadt Luzern können schon seit mehreren Jahren eine «Tageskarte Gemeinde» beziehen. Diese ist nichts anderes als ein unpersönliches SBB-Generalabonnement für die 2. Klasse, das einen Tag gültig ist und die Stadt für 38 Franken pro Stück anbietet. Zehn davon sind bisher vorhanden gewesen, und die Nachfrage danach ist laut einer Mitteilung der Stadt sehr hoch.

«In der Regel sind alle Karten eine Woche im voraus weg», sagt Sebastian Meyer, Umweltberater im Öko-Forum. In Sommer müsse man sogar eine Reservationszeit von bis zu drei Wochen einrechnen. Die Stadt hat sich deshalb entschieden, zwei zusätzliche Karten anzubieten. Ob dies reicht, um die grosse Nachfrage zu decken, werde sich zeigen, meint Meyer.

Die Stadt hat darum nur zwei und nicht mehr zusätzliche Karten bestellt, weil sie laut Meyer die Karten, die sie nicht verkauft, den SBB selber zahlen müssen.

Stefan Roschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der «Neuen Luzerner Zeitung» vom Montag.
I