Schelbert: «Luzern macht rein gar nichts»

Drucken
Teilen

 

Bei «Wohnbaugenossenschaften Schweiz», dem grössten Verband seiner Art der Schweiz, begrüsst man die Initiative. Deren Präsident, Nationalrat Louis Schelbert (Grüne), wirbt auch für die eidgenössische Initiative «mehr bezahlbare Wohnungen». «Die Bundesverfassung sieht vor, dass der gemeinnützige Wohnbau staatlich gefördert wird. Der Kanton Luzern macht aktuell rein gar nichts.» Zudem habe er jegliche Wohnbauförderung abgeschafft – gemeint ist die Wohnbaukommission, die im vergangenen Dezember aufgelöst wurde. «Von daher ist die kantonale Volksinitiative zu begrüssen.» (uus)