SCHENKON: Neue Streckenführung beim Marathon

Am 15. Mai wird in Schenkon der 13. Internationale Rollstuhl-Marathon ausgetragen. Neben prominenten Teilnehmern gibts auch eine neue Streckenführung.

Merken
Drucken
Teilen
Die Strecke um den Sempachersee. (Bilder pd)

Die Strecke um den Sempachersee. (Bilder pd)

2010 muss die Strecke um eine Schlaufe in Sursee angepasst werden, um den Start und das Ziel praktisch an einem Ort zu vereinen. Dies teilen die Organisatoren mit. Neu führt das Rennen über den «Märtplatz» in die Ringstrasse und mündet wieder in die alte Streckenführung Richtung Schenkon (siehe Bild unten). Der neue Start befindet sich in Schenkon direkt nach dem Kreisel Zellfeld in Richtung der Dorfbäckerei, das Ziel befindet sich wie letztes Jahr bei der Bäckerei selbst. Das OK erhofft sich damit den Marathon Schenkon noch attraktiver zu machen.

Zweimal um den See
Ab 16.30 Uhr wird das erste Feld die Marathonstrecke in Angriff nehmen. Zweimal wird die Strecke um den Sempachersee zurückgelegt, bevor das Ziel in Schenkon erreicht wird. In unmittelbarer Nähe des Rennstarts und Zieleinlaufes befindet sich das Festgelände, wo prominente Teilnehmer wie Heinz Frei (Handbike), Edith Hunkeler (Leichtathletik) und Marcel Hug (Leichtathletik) verfolgt werden können.

rem