Schenkon
Unter Drogeneinfluss stehende Autofahrerin verliert auf der A2 die Kontrolle über ihr Fahrzeug

Bei einem Selbstunfall auf der schneebedeckten Autobahn A2 wurden die beiden Fahrzeuginsassen verletzt. Sie mussten vom Rettungsdienst ins Spital gefahren werden. Ein Drogenschnelltest bei der Autofahrerin fiel positiv aus.

Merken
Drucken
Teilen
Das Unfallauto blieb auf der Überholspur der A2 stehen.

Das Unfallauto blieb auf der Überholspur der A2 stehen.

Bild: Luzerner Polizei (Schenkon, 27. Januar 2021)


Am Mittwoch fuhr eine Autolenkerin kurz nach 13.30 Uhr auf der Autobahn A2 in Schenkon Fahrtrichtung Norden. Aus noch ungeklärten Gründen brach das Heck des Autos auf der leicht schneebedeckten Fahrspur aus, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Das Fahrzeug drehte sich und prallte erst mit der linken Fahrzeugfront und anschliessend mit der linken Heckecke gegen die rechte Leitplanke.

Das Auto kam schliesslich entgegen der Fahrtrichtung auf der Überholspur zum Stillstand. Die beiden Insassen verletzten sich beim Unfall leicht und mussten vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Das schwer beschädigte Auto der Unfallfahrerin.

Das schwer beschädigte Auto der Unfallfahrerin.

Bild: Luzerner Polizei (Schenkon, 27. Januar 2021)

Ein bei der Autofahrerin durchgeführter Drogenschnelltest fiel gemäss Polizeiangaben positiv aus. Sie musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen. Ihr Führerausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde sichergestellt. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.