Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHIFFFAHRT: Nach Kollision: «Unterwalden» fährt ab Samstag wieder

Das vor einer Woche bei einer Kollision beschädigte Dampfschiff Unterwalden nimmt voraussichtlich am Samstag den Betrieb auf dem Vierwaldstättersee wieder auf. Die genaue Ursache der Kollision ist nach wie vor Gegenstand der Untersuchung.
Im Zweischicht-Betrieb: Arbeiter ersetzen die Stahlbleche am Bug der «Unterwalden». (Bild: Jérôme Martinu / Neue LZ)

Im Zweischicht-Betrieb: Arbeiter ersetzen die Stahlbleche am Bug der «Unterwalden». (Bild: Jérôme Martinu / Neue LZ)

Am Freitag, 19. August, ereignete sich auf dem Vierwaldstättersee eine Kollision zwischen den Dampfschiffen Unterwalden und Schiller der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV). Dabei wurden keine Personen verletzt, es entstand aber ein Sachschaden.

Noch laufen die Abklärungen zur genauen Unfallursache, heisst es in einer Medienmitteilung der SGV vom Donnerstag. Die Untersuchung wurde durch die Staatsanwaltschaft, die Polizei und die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) eröffnet. Die SGV unterstützt die zuständigen Stellen bei ihrer Arbeit.

In Absprache mit den Behörden stehen beide Schiffe wieder für den Betrieb zur Verfügung. Das Dampfschiff Schiller verkehrt bereits seit Samstag, 20. August, wieder im regulären Kursbetrieb. Das am Bug beschädigte Dampfschiff Unterwalden wird momentan repariert.

Auch wenn die Unfallursache noch nicht abschliessend geklärt ist, werden vorsorglich die elektrischen Impulsgeber der drei Handsteuerräder der elektrisch/hydraulischen Ruderanlage ausgewechselt. Zudem wird die elektrische Verdrahtung zwischen Steuerhaus und hydraulischer Ruderanlage ersetzt. Diese zwei technischen Massnahmen erhöhen die Sicherheit der Ruderanlage zusätzlich.

Die SGV hat entschieden, dass das Dampfschiff Unterwalden ab Samstag, 27. August, den fahrplanmässigen Schiffsbetrieb wieder aufnehmen kann. Vorausgesetzt, die vorgängige Probefahrt am Freitagabend verläuft reibungslos und erfolgreich. Dieses Vorgehen ist mit den Behörden abgesprochen.

Der zerstörte Bug der «Unterwalden». (Bild: Stefanie Nopper)
Vorn: Dampfschiff Unterwalden, hinten Dampfschiff Schiller (Bild: Stefanie Nopper)
Der zerstörte Bug der «Unterwalden». (Bild: Stefanie Nopper)
Der zerstörte Bug der «Unterwalden». (Bild: Stefanie Nopper)
Der beschädigte Bug des Dampfschiffes Unterwalden. (Bild: Luzerner Polizei)
Der zerstörte Bug der «Unterwalden». (Bild: Stefanie Nopper)
Der zerstörte Bug der «Unterwalden». (Bild: Stefanie Nopper)
Der zerstörte Bug der «Unterwalden». (Bild: Stefanie Nopper)
Der zerstörte Bug der «Unterwalden». (Bild: Stefanie Nopper)
Der zerstörte Bug der «Unterwalden». (Bild: Stefanie Nopper)
Beamte der Luzerner Polizei auf dem Weg zur auf der Seite beschädigten «Schiller». (Bild: Stefanie Nopper)
Beamte der Luzerner Polizei auf dem Weg zur auf der Seite beschädigten «Schiller». (Bild: Stefanie Nopper)
Beamte der Luzerner Polizei halten den Schaden an der «Schiller» fotografisch fest. (Bild: Stefanie Nopper)
Das Dampfschiff Schiller wurde an der Seite stark beschädigt. (Bild: Luzerner Polizei)
Beamte der Luzerner Polizei halten den Schaden an der «Schiller» fotografisch fest. (Bild: Stefanie Nopper)
Das Dampfschiff Schiller wurde bei der Kollision seitlich beschädigt. (Bild: Stefanie Nopper)
Polizisten nehmen am Dampfschiff Schiller den Schaden auf. (Bild: Stefanie Nopper)
25. August 2016: Die Arbeiten am beschädigten Dampfschiff «Unterwalden» in der Werft Luzern laufen auf Hochtouren. (Bild: Jérôme Martinu / Neue LZ)
25. August 2016: Im Zweischichtbetrieb arbeiten die SGV-Mitarbeiter an der havarierten «Unterwalden». (Bild: Jérôme Martinu / Neue LZ)
19 Bilder

Dampfschiff-Kollision vor Luzern

pd/zim

Im Zweischicht-Betrieb: Arbeiter ersetzen die Stahlbleche am Bug der «Unterwalden». (Bild: Jérôme Martinu / Neue LZ)

Im Zweischicht-Betrieb: Arbeiter ersetzen die Stahlbleche am Bug der «Unterwalden». (Bild: Jérôme Martinu / Neue LZ)

Der Bug des havarierten Dampfschiffs Unterwalden. (Bild: Stefanie Nopper)

Der Bug des havarierten Dampfschiffs Unterwalden. (Bild: Stefanie Nopper)

Dampfschiff Unterwalden mit dem Bürgenstock im Hintergrund. (Bild: Pius Amrein)

Dampfschiff Unterwalden mit dem Bürgenstock im Hintergrund. (Bild: Pius Amrein)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.