Schiffseinbrecher ermittelt – 12 Tatbestände geklärt

Die Kantonspolizei Luzern hat einen 22-jährigen drogenabhängigen Schweizer ermittelt. Dieser brach Ende 2007 in Luzern in mehrere angelegte Schiffe ein. Es konnten zwölf Tatbestände geklärt werden.

Drucken
Teilen

Im Dezember 2007 ereigneten sich in Luzern am Tribschenhornweg mehrere Einbrüche in angelegte Schiffe. Ermittlungen der Kantonspolizei führten zu einem 22-jährigen Schweizer.

Der drogenabhängige Mann gab bei den Befragungen insgesamt zwölf Einbrüche in angelegte Schiffe zu. Als Motiv gab er zum einen seine Obdachlosigkeit, zum andern finanzielle Schwierigkeiten wegen seinem Drogenkonsum an. Er wird wegen mehrfachem
Einbruchdiebstahl und Betäubungsmitteldelikten zur Anzeige gebracht.

Der genaue Delikts- und Schadenbetrag kann noch nicht beziffert werden. Der Mann wurde nach dem Abschluss der Ermittlungen in einen anderen Kanton verbracht,
wo er noch eine kurze Haftstrafe wegen anderen Delikten zu verbüssen hatte.

dko