Schindler baut im HB Zürich 57 Rolltreppen ein

Schindler hat sich einen Grossauftrag geangelt: Der Rolltreppen-Hersteller mit Sitz in Ebikon baut im neuen, unterirdischen Bahnhof in Zürich 57 Rolltreppen ein.

Drucken
Teilen
So sieht der neue Bahnhof in einer Visualisierung aus. (Bild: PD)

So sieht der neue Bahnhof in einer Visualisierung aus. (Bild: PD)

Schindler liefert die ersten sechs Rolltreppen des Typs 9300 AE-20 bereits in diesem Jahr aus. 40 Rolltreppen werden 2012 montiert, elf weitere 2013. Über den Preis macht das Unternehmen keine Angaben.

Eine spezielle Herausforderung sei die Lieferung, betont Projektleiter Mike Lämmli. Ein Teil der Rolltreppen muss auf Bauzügen herbeigefahren werden. Das sei ein aussergewöhnliches Vorgehen.

Für rund 2,03 Milliarden Franken bauen die SBB die 9,6 kilometerlange Durchmesserlinie. Sie durchquert Zürich von Altstetten via Hauptbahnhof bis nach Oerlikon. Die Durchmesserlinie besteht unter anderem aus dem 4,5 Kilometer langen Weinbergtunnel vom Hauptbahnhof bis Oerlikon. Herzstück der neuen Anlage ist der neue Bahnhof Löwenstrasse, der 16 Meter unter den bestehenden Gleisen vier bis neun gebaut wird. Ab Mitte 2014 verkehren die ersten S-Bahn-Züge über den unterirdischen Bahnhof und die neue Einkaufspassage.

rem