SCHLACHTJAHRZEIT: Sempach: Debatte im Vorfeld des Entscheids

Noch ist nicht klar, ob am Schlachtjahrzeit in Sempach die Gegenkundgebung zur rechtsextremen Präsenz an der Schlachtjahrzeit stattfinden kann. Nun gibt es eine Podiumsdiskussion.

Drucken
Teilen
Nimmt am Podium teil: Franz Schwegler, Stadtpräsident von Sempach. (Archivbild Peter Appius/Neue LZ)

Nimmt am Podium teil: Franz Schwegler, Stadtpräsident von Sempach. (Archivbild Peter Appius/Neue LZ)

Diese wird von der Juso Schweiz am 10. Juni um 19.30 Uhr in der Festhalle Sempach (Luzerner Saal) durchgeführt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Der eigentliche Veranstalter der Schlachtfeier, der Regierungsrat des Kantons Luzern, habe leider die Teilnahme ohne Begründung abgesagt. Man bedaure diese Absage sehr und finde es schade, dass sich der Kanton Luzern dem «Weg des Dialoges verschliesst», wie es weiter heisst

Am Podium nehmen teil: Hans Stutz (Experte Rechtsextremismus), Franz Schwegler (Stadtpräsident Sempach) und eine weitere Vertretung des Stadtrates (Person noch unklar), Tanja Walliser (Geschäftsleitung Juso Schweiz) und David Roth (Grossstadtrat Luzern). Moderiert wird das Podium vom SR DRS-Journalist Beat Vogt.

scd