Schlitterpartie durch parkiertes Auto gestoppt

Am Mittwochabend verursachte ein Motorradfahrer in Dierikon einen Selbstunfall. Der 18-Jährige schlitterte gegen ein abgestelltes Auto und wurde dabei schwer verletzt.

Drucken
Teilen
Der Töfffahrer schlitterte in das parkierte Auto (Bild: Luzerner Polizei)

Der Töfffahrer schlitterte in das parkierte Auto (Bild: Luzerner Polizei)

Am Mittwochabend, kurz nach 21 Uhr, kam es in der Industriestrasse in Dierikon zu einem Unfall. Die Luzerner Polizei teilt mit, dass der Motorradfahrer, der noch Lernfahrer ist, auf der Industriestrasse in Richtung Kantonsstrasse unterwegs war. In einer starken Rechtskurve konnte er seinen Töff nicht mehr kontrollieren und stürzte. Dabei schlitterte er über die Strasse und knallte gegen ein stehendes Auto. Der Töfffahrer verletzte sich dabei schwer. Er wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 Franken.

pd/chg/bep