Schlittschuhlaufen vor dem KKL

Ein Advents-Eisfeld für Luzern: Ab dem 1. Dezember ist mitten in der Stadt gratis Schlittschuh laufen möglich.

Drucken
Teilen
Impression vom Eisfeld beim Landesmuseum in Zürich im Dezember 2010. (Bild: Keystone)

Impression vom Eisfeld beim Landesmuseum in Zürich im Dezember 2010. (Bild: Keystone)

Vom 1. Dezember bis zum 2. Januar findet vor dem KKL Luzern «Live on Ice» statt. Die Eisbahn direkt am See und vor dem KKL ist kostenlos. Schlittschuhe und «Pinguine» als Unterstützung für die kleinsten Gäste können vor Ort gemietet werden, wie Luzern Tourismus in einer Mitteilung schreibt.

Veranstalter ist die Agentur Hofstetter Marketing. Hinter der Zürcher Firma steht der bekannte Lichtkünstler Gerry Hofstetter, der immer wieder auch Bauobjekte in Luzern und in der Zentralschweiz beleuchtet. Hofstetter betreibt in der Adventszeit in Zürich seit zehn Jahren beim dortigen Landsmuseum ein vergleichbares Eisfeld. Gerry Hofstetter rechnet, dass rund 60'000 Personen das Eisfeld in Luzern besuchen werden.

Eröffnet wird «Live on Ice» am 1. Dezember um 18.30 Uhr mit Eiskunstlauf-Europameisterin Sarah Meier, dem Schweizer Eistanzpaar Ramona Elsener & Florian Roost sowie Eisläufern vom Eisklub Luzern. Ebenfalls am 1. Dezember zu Beginn des Advents beleuchtet Gerry Hofstetter die Fassade der Jesuitenkirche mit weihnachtlichen Symbolen.

Parallel zu «Live on Ice» findet auf dem Europaplatz vom 12. – 17. Dezember die nationale Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» statt.

pd/rem