«Schmitte»: Jetzt fahren die Baumaschinen auf

Die Arbeiten für den Abriss des Wirtshaus zur Schmiede beginnen am Donnerstag. Vorübergehend entsteht auf dem Areal ein Begegnungsplatz.

Drucken
Teilen
Das Restaurant zur Schmiede an der Pilatusstrasse 47. (Bild: Maria Schmid/Neue LZ)

Das Restaurant zur Schmiede an der Pilatusstrasse 47. (Bild: Maria Schmid/Neue LZ)

Der Mietvertrag der Stadt für das Restaurant Schmiede endet per Ende März 2011. Eine weitere Verlängerung wäre aus sicherheitstechnischen Gründen nicht mehr zu verantworten, wie die Stadt Luzern mitteilt. Am Donnerstag 31. März wird deshalb mit dem Rückbau des Gebäudes begonnen. Diese Arbeiten dauern voraussichtlich drei bis vier Wochen.

Temporär entsteht ein Begegnungsplatz

Nach der Räumung des Areals entsteht ein schlichter Begegnungsplatz. Dieser wird jedoch nur solange da stehen, bis eine neue Überbauung geplant ist. Voraussichtlich Ende 2012 wird entschieden, wie das Gelände überbaut werden kann.

Ja der Stadtluzerner Stimmbevölkerung

Im September 2010 hatte die Stadtluzerner Stimmbevölkerung mit 11'121 zu 7246 Stimmen entschieden, dass die «Schmitte» abgerissen wird. Geplant sind bis 2015 an Stelle der «Schmitte» ein rund 30 Meter hohes, etwa zehngeschossiges Wohn- und Geschäftshaus, sowie entlang des Hallwilerwegs eines mit sechs Stockwerken.

pd/ks