SCHNEELOCH-DERBY: Mitten im Sommer ein Skirennen am Pilatus

Da staunten die Wanderer nicht schlecht: Bei 15 Grad fuhren am Pilatus plötzlich Skifahrer an ihnen vorbei.

Merken
Drucken
Teilen
Armin Wobmann aus Schwarzenberg am zweiten Schneeloch-Derby. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Armin Wobmann aus Schwarzenberg am zweiten Schneeloch-Derby. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Skifahren im Juni? Für viele ist das schlicht eine verrückte Idee. Doch der Skiclub Malters hat das Schneeloch-Derby am Pilatus dieses Jahr schon zum zweiten Mal realisiert. 55 Skifahrer trafen sich am Sonntag auf Pilatus Kulm. «Man weiss nie genau, wie viel Schnee es hier oben noch hat», sagt der Teilnehmer Samuel Zihlmann. Doch nach einer 20-minütigen Wanderung mit der ganzen Skiausrüstung kamen sie schliesslich an ihr Ziel: Ein rund 200 Meter langes Schneefeld.

Die Vorfreude war sowohl den Skifahrern als auch dem mitgereisten Anhang anzumerken. Doch bevor sich die Sportler bei rund 15 Grad – teils sogar in kurzen Hosen – in den Sulzschnee stürzen konnten, stand ihnen noch ein steiler Anstieg mit Sack und Pack bevor. Die zirka zweiminütige Abfahrt mussten sich die Teilnehmer zuerst verdienen.

Sara Häusermann

Video des Skirennens mit Helmkamera:

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.