SCHÖTZ: Polizei sucht Zeugen des Werkstatt-Brandes

Am Sonntagmorgen ist in Schötz ein Holzschopf vollständig niedergebrannt. Nun sucht die Kantonspolizei Luzern Zeugen.

Drucken
Teilen
Die Scheune im Vollbrand. (Bild Kantonspolizei Luzern)

Die Scheune im Vollbrand. (Bild Kantonspolizei Luzern)

Um 6.41 Uhr ging durch mehrere Anwohner bei der Kantonspolizei Luzern die Meldung ein, dass in Schötz, Ellmatt, das Gebäude einer privaten Autowerkstatt brennt.

Wie die Luzerner Strafuntersuchungs-behörden mitteilen, wurde – gestützt auf diese Meldung – die Feuerwehr Schötz alarmiert sowie Eingeteilte des Atemschutzes der Feuerwehren Ohmstal, Ebersecken und Wauwil-Egolzwil aufgeboten.

Brandursache wird noch untersucht
Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude in Vollbrand und es hatte eine starke Rauchentwicklung. Die Feuerwehr, welche mit 75 Eingeteilten vor Ort war, konnte ein Übergreifen auf das angrenzende Gebäude verhindern und Motorräder in Sicherheit bringen. Der als private Autowerkstatt genutzte Holzschopf brannte vollständig nieder.

Es hatten sich keine Personen im betroffenen Gebäude befunden. Der Sachschaden kann zur Zeit nicht beziffert werden, die Brandursache wird derzeit durch Spezialisten der Kantonspolizei Luzern untersucht.

Polizei sucht Fotografen und Filmer
Die Kantonspolizei Luzern sucht Personen, welche Fotos oder Filme vom Brand gemacht haben. Zudem werden Zeugen gesucht, welche in der Zeit von 6 bis 7 Uhr Personen im Umfeld vom Brandobjekt gesehen haben oder sachdienliche Angaben machen können.

Hinweise können direkt unter der Telefonnummer 041 248 81 17 gegeben werden.

ana