SCHÖTZ: Private Autowerkstatt vollständig abgebrannt

Am Sonntagmorgen brach in einem Holzschopf, welcher als private Autowerkstatt genutzt wurde, ein Brand aus. Das Gebäude wurde vollständig zerstört.

Drucken
Teilen
Es gab eine grosse Rauchentwicklung. (Bild Kapo Luzern)

Es gab eine grosse Rauchentwicklung. (Bild Kapo Luzern)

Um 6.41 Uhr ging durch mehrere Anwohner bei der Kantonspolizei Luzern die Meldung ein, dass in Schötz, Ellmatt, das Gebäude einer privaten Autowerkstatt brennt, wie es in einer Mitteilung der Polizei heisst. Nach dieser Meldung wurde die Feuerwehr Schötz alarmiert sowie Eingeteilte des Atemschutzes der Feuerwehren Ohmstal, Ebersecken und Wauwil-Egolzwil aufgeboten.

Schlimmeres konnte verhindert werden
Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude in Vollbrand und es hatte eine starke Rauchentwicklung. Die Feuerwehr, welche mit total 75 Eingeteilten vor Ort war, konnte ein Übergreifen auf das angrenzende Gebäude verhindern und daraus noch Motorräder in Sicherheit bringen. Der als private Autowerkstatt genutzte Holzschopf brannte vollständig nieder.

Es befanden sich laut Polizeiangaben keine Personen im betroffenen Gebäude. Der Sachschaden kann zur Zeit nicht beziffert werden. Aufgrund der sich im Gebäude befindlichen Fahrzeuge und Pneus gab es eine starke Rauchentwicklung, welche aber keine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellte, wie die Polizei mitteilte.

Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen, welche durch Spezialisten der Kantonspolizei Luzern ausgeführt werden.

ig