Schötz: Sanierung der Kantonsstrasse führt zu Verkehrsbehinderungen

Die Ohmstalerstrasse in Schötz wird im Abschnitt Knoten K11 bis Kreisel Feld in zwei Etappen saniert. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 8. Juli, die gesamten Arbeiten dauern voraussichtlich bis Sommer 2020.

Drucken
Teilen

(zim/pd) Mit Beginn der Sanierungsarbeiten wird die Ohmstalerstrasse im Ausserortsbereich ab Einmündung Unterdorfstrasse bis zum Kreisel Feld bis Ende Oktober 2019 für den motorisierten Durchgangsverkehr gesperrt, wie Verkehr und Infrastruktur (vif) des Kantons Luzern mitteilt. Eine Umleitung ist signalisiert. Der parallel verlaufende Fussweg ist dabei nicht betroffen und für Fussgänger und Radfahrer offen.

Ab Anfang April 2020 wird die zweite Etappe der Sanierungsarbeiten an der Ohmstalerstrasse im Innerortsbereich ab K 11 bis Einmündung Unterdorfstrasse ausgeführt. Während der gesamten Bauzeit ist laut vif mit örtlichen Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Der Verkehr wird einspurig und mittels Lichtsignalanlagen sowie mit zeitweiser Unterstützung eines Verkehrsdienstes geregelt.