SCHONGAU: Unfallfahrer aufgrund von Hinweisen ermittelt

Ein Lenker ist am Samstagmorgen mit seinem Auto gegen eine Leitplanke geprallt. Er machte sich aus dem Staub, konnte aber inzwischen von der Polizei ermittelt werden.

Drucken
Teilen
Einsatzwagen der Luzerner (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Einsatzwagen der Luzerner (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Der Unfall ereignete sich am Samstag, 17. Dezember, in Schongau. Ein mutmasslich graues Fahrzeug der Marke Mitsubishi kam auf der Guggibadstrasse in Schongau im Chesslerwald von der Strasse ab und prallte gegen die Strasseneinrichtung. Ein Leitpfeil der starken Linkskurve wurde inklusive Betonsockel aus dem Boden gerissen. Dieser blieb auf der Fahrbahn liegen. Ein nachfolgendes Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Betonsockel. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den schaden zu kümmern. Aufgrund von Hinweisen nach dem Zeugenaufruf konnte der gesuchte Fahrzeuglenker, ein 26-jähriger Mann, durch die Polizei ermittelt werden, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Er wird an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

pd/rem/zim