Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHÜPFHEIM: Drei Käsereien im Entlebuch fusionieren

Im Entlebuch fusionieren drei Käsereibetriebe. Die Generalversammlungen der Gesellschaften in Schüpfheim, Entlebuch und Doppleschwand haben dem Zusammenschluss zugestimmt. Per 1. Juli erhalten die betroffenen 100 Milchproduzenten einen einheitlichen Milchpreis.
Die neue Führung der Biosphäre Berg-Käserei Entlebuch AG: (von links) Vizepräsident Toni Schmid, Käser Beat Schmid, Käser Beat Koch, Käser Michael Duss und Präsident Adrian Zemp.

Die neue Führung der Biosphäre Berg-Käserei Entlebuch AG: (von links) Vizepräsident Toni Schmid, Käser Beat Schmid, Käser Beat Koch, Käser Michael Duss und Präsident Adrian Zemp.

Das neue Unternehmen heisst Biosphäre-Bergkäserei Entlebuch AG. Es will Emmentaler und Spezialitätenkäse produzieren. Der Betrieb entsteht aus dem Zusammenschluss der Biosphären-Bergkäserei Schüpfheim, der Käserei Mosigen in Entlebuch und der Doppelschwander Spezialitätenkäserei.

Die Verarbeitung von Milch zu Käse und anderen Produkten solle von vier auf drei Standorte konzentriert werden, heisst es in einer Mitteilung der Projektleitung Entlebucher Käsereiwirtschaft 2020 vom Donnerstag. Mit einer besseren Auslastung der Anlagen wollen die Kapitalgeber wettbewerbsfähiger produzieren, Arbeitsplätze erhalten und einen besseren Milchpreis erreichen.

Der Verkauf und der Export von Emmentaler Käse sei seit Jahren rückläufig, und die Aufhebung des Euro-Mindestkurses habe die Situation weiter verschärft, heisst es in der Mitteilung. Der neue Betrieb will darum in die Spezialitätenherstellung als zweites Standbein investieren. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.