SCHÜPFHEIM: Druckerei Schüpfheim AG richtet sich neu aus

Die Wirtschaftskrise hat auch vor der Druckerei Schüpfheim AG nicht Halt gemacht. Deshalb krempelt sich das Unternehmen komplett um.

Drucken
Teilen
Das Firmengebäude der Druckerei Schüpfheim AG. (Bild pd)

Das Firmengebäude der Druckerei Schüpfheim AG. (Bild pd)

Zwar sei der Inseraterückgang beim Entlebucher Anzeiger weit weniger gravierend als bei anderen Zeitungen, doch das Druckgeschäft der Druckerei Schüpfheim AG ist seit Mai regelrecht eingebrochen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Als Reaktion auf eine Situationsanalyse tritt die alte Geschäftsleitung geschlossen zurück, teilt die Firma mit. Der Verwaltungsrat überträgt die Projektleitung für den Veränderungsprozess und die Geschäftsführung der Druckerei Schüpfheim AG per 1. September ad interim Rony Bieri, bisher Stellvertretender Redaktionsleiter des Entlebucher Anzeigers.

Bereits Kurzarbeit und Investitionsstopp
Rony Bieri soll sich der Neuausrichtung der Firma widmen, während sich die Bereichsverantwortlichen – Josef Küng (Zeitung), Fritz Lötscher (Verlag, Verkauf Inserate), Paul Müller (Verkauf Drucksachen), Hubert Stalder (Produktion) und Roland Niklaus (Finanzen/Administration) – auf die Betriebsführung konzentrieren.

Wie das Unternehmen mitteilt, habe die schwache Ausgangslage zu einem Liquditätsengpass geführt, den man mit einem Investitions- und Ausgabenstopp, mit Kurzarbeit und Lohnverzicht beim Kader überwinden wollte. Dennoch musste die Druckerei Schüpfheim AG mit rund 50 Angestellten drei Stellen abbauen und versucht mit der neuen Massnahme, das Unternehmen wieder zu stärken.

ana