SCHÜPFHEIM: Hörspielautor Fritz Zaugg gestorben

Der Luzerner Autor und Regisseur Fritz Zaugg ist am 24. März im Alter von 63 Jahren gestorben. Dies teilte Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) am Dienstag mit. Bei SRF war Zaugg bis zu seiner Pensionierung Ende Februar Leiter der Redaktion Hörspiel und Satire.

Merken
Drucken
Teilen
Fritz Zaugg leitete seit 2002 die Hörspiel-Redaktion von SRF. (Bild: SRF)

Fritz Zaugg leitete seit 2002 die Hörspiel-Redaktion von SRF. (Bild: SRF)

Geboren wurde Fritz Zaugg am 4. Februar 1950 in Schüpfheim. Er liess sich zum Schauspieler ausbilden, war an verschiedenen Theatern Regisseur und schrieb auch selber Stücke. Seit 1989 war er als Autor, Übersetzer, Dramaturg und Regisseur im Bereich Hörspiel für Schweizer Radio DRS tätig.

Zaugg habe das Schweizer Hörspiel und die Satire in den letzten zwanzig Jahren nachhaltig geprägt, schreibt SRF. Auf seine Initiative gehen erfolgreiche Radiosendungen zurück, so die Mundarthörspielreihe «Chnebelgrinde» und die sieben Musil-Krimis mit Ueli Jäggi.

sda

Hinweis:
Zum Gedenken an Fritz Zaugg wiederholt SRF 2 Kultur eine seiner wichtigsten Hörspielproduktionen: das Radioporträt des Schriftstelleroriginals Friedrich Glauser, 3. April um 20 Uhr auf SRF 2.