SCHÜPFHEIM: Konfettibäcker haben ihren grossen Tag

Polizeipräsenz am Umzug: Ein fasnächtlicher Polizist will Männer verhaften.

Drucken
Teilen
Trotz blauem Himmel: Konfettiregen am Sunnebüel-Umzug in Schüpfheim. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Trotz blauem Himmel: Konfettiregen am Sunnebüel-Umzug in Schüpfheim. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Die Guuggertöne locken, einige Gruppen marschieren los und Bettina Engel von der Erwachsenenwohngruppe des Heilpädgogischen Zentrums Sunnebüel, Schüpfheim, möchte «ändlich go». Sie ist als Banane kostümiert. Bei ihr stehen Andrea Schmid, als rote Erdbeere, und «Polizist» Roger Schärli. Er hat Grosses vor: «Die Männer will ich verhaften», lacht er, «weil sie zu viel Bier trinken.» Die Fasnächtler aus der Erwachsenenwohngruppe haben ihre Kostüme zum Thema «Schlaraffenland» selber genäht.

Der bunte Mix am Umzug zeigt, wie gut das «Sunnebüel» integriert ist. Mit dabei ist auch Michaela Zemp mit ihren Kindern Sarina und Livia. Die Familie ist kürzlich nach Schüpfheim zurückgekehrt und macht als bunte Konfetti-Gruppe mit beim Kreis junger Eltern: «Bei dem Wetter hätten wir die Konfettis nicht laminieren müssen», lacht Michaela Zemp. Und die Sonne lacht vom blauen Himmel mit.

Hannes Bucher