SCHULE: Schulleiter plädieren für die Basisstufe

2011 endet das Projekt Basisstufe an den Luzerner Schulen. Ob es fortgeführt wird, ist alles andere als sicher. Nun melden sich die Schulleiterinnen und Schulleiter zu Wort.

Merken
Drucken
Teilen
Ist für die Fortsetzung der Basisstufe: Nik Riklin, Präsident des VSL LU. (Archivbild Neue LZ)

Ist für die Fortsetzung der Basisstufe: Nik Riklin, Präsident des VSL LU. (Archivbild Neue LZ)

Der Verband der Schulleiterinnen und Schulleiter des Kantons Luzern (VSL LU) spricht sich klar für die Weiterführung der Basisstufe aus. Das Projekt habe sich auf die teilnehmenden Schüler und Lehrer mehrheitlich positiv ausgewirkt. Dies schreibt der VSL LU in einer Medienmitteilung.

Altersdurchmischtes Lernen
Das Projekt Basisstufe dauert von 2005 bis 2011 und wird derzeit in elf Gemeinden im Kanton Luzern durchgeführt. Die Basisstufe bietet ein altersdurchmischtes Lernen für Kinder von fünf bis acht Jahren. Sie stellt einen fliessenden Übergang vom Kindergarten zur Schule dar. Das Ziel des Projekts besteht darin, Probleme bei der Einschulung zu verhindern sowie das selbstständige Arbeiten und die Sozialkompetenz zu fördern.

pd/das.