SCHULE: Stadt Luzern führt neue Basisstufen ein

In den Schulhäusern Steinhof und Büttenen werden Basisstufen eingeführt. Der Grund dafür liegt in der rückläufigen Anzahl Schüler pro Jahrgang in den Quartieren.

Drucken
Teilen
Basistufe: Kindergarten und Primarschule werden zusammengelegt (Symbolbild Keystone).

Basistufe: Kindergarten und Primarschule werden zusammengelegt (Symbolbild Keystone).

Die Stadt Luzern legt den zweijährigen Kindergarten mit den ersten beiden Primarstufen zusammen. Dies teilt die Stadt in einem Communiqué mit. Die Umstellung erfolgt ab Schuljahr 2013/2014 im Schulhaus Steinhof respektive ab Schuljahr 2014/2015 im Schulhaus Büttenen.

Grund ist laut Mitteilung der Stadt der Umstand, dass ein Jahrgang zu wenig Kinder aufweist, um eine eigene Klasse zu bilden. Die Basistufe könne dieses Problem entschärfen, ansonsten die Kinder in ein anderes Quartier zur Schule gehen hätten müssen.

Bereits heute führt die Stadt Luzern laut eigenen Angaben «sehr erfolgreich» sieben Basisstufenklassen im Schulhaus Unterlöchli. Ursprünglich hatte der Stadtrat beschlossen, nur bei Sanierungen und Umbauten die Führung neuer Basisstufenklassen zu ermöglichen. Dies aus finanziellen Überlegungen, da bei einer flächendeckenden Einführung die in Aussicht gestellten baulichen Konsequenzen nicht tragbar sind. Sowohl im Steinhof- als auch im Büttenenschulhaus erlauben die räumlichen Verhältnisse aber die Einführung der Basisstufe ohne bauliche Massnahmen.

pd/rem