SCHULEN: Emmen führt keine Sommerlager mehr durch

Die Gemeinde Emmen führt ab 2014 keine Schulsommerlager mehr durch. Die Schuldirektion und der Lehrerverein konnten sich nicht auf die Höhe der Entschädigung für die Lehrer einigen.

Rem/sda
Drucken
Teilen
Simon Casale (links) und Joel Granja in der Schulsportwoche Emmen im Jahr 2010 in der Badi Zweisimmen. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Simon Casale (links) und Joel Granja in der Schulsportwoche Emmen im Jahr 2010 in der Badi Zweisimmen. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Im neuen Berufsauftrag für Lehrpersonen gehört die Durchführung von Ferienlagern nicht zur eigentlichen Schultätigkeit. Organisation und Leitung von Lagern müssen Lehrerinnen und Lehrer infolgedessen nicht im Rahmen der regulären Arbeitszeit leisten, und sie können dazu auch nicht verpflichtet werden. Zudem muss der Mehraufwand abgegolten werden, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung.

Die Verhandlungen über diese Abgeltung sind nun aber gescheitert, so dass keine Sommerlager mehr durchgeführt werden. Die Gemeinde hofft, dass Jugend- und Sportvereine die Lücke schliessen werden.

Die Schuldirektion nimmt nun Kontakt auf mit den Pfarreien und den Jugendvereinen Pfadi, Blauring und Jungwacht, ebenso wird die Sportkommission informiert. Die Gemeinde will diese Institutionen wo möglich logistisch unterstützen, zum Beispiel in der Bewerbung von Sommerlagern.

Nicht betroffen vom Entscheid des Gemeinderates sind das Wintersportlager sowie das Sommerlager 2013, das von der Primarschule Meierhöfli durchgeführt wird.