Schulhausbau: Angebot für einen «runden Tisch»

Drucken
Teilen

Im Juni soll das Volk über einen Kredit von knapp 10 Millionen Franken für ein neues Schulhaus abstimmen. Doch bereits jetzt wird intensiv darüber diskutiert. Während sich der Gemeinderat und die Parteien hinter das Projekt stellen, hinterfragt die IG Reiden diese Idee (wir berichteten). Darum ergriff Gemeindepräsident Hans Kunz am Montagabend die Flucht nach vorne: «Der Gemeinderat macht den Kritikern das Angebot, an einem runden Tisch teilzunehmen.»

In eigener Sache erklärte er, dass aufgrund des Entscheids der Staatsanwaltschaft vom 21. September keine Amtsgeheimnisverletzung von ihm vorliege. Bei der Wahl zum Gemeindepräsidenten war wegen eines Artikels in seinem Flugblatts eine Klage gegen ihn eingereicht worden. (ep)