Schulraum - Luzerner Regierung schafft mehr Platz für Berufsschüler in Sursee

Der Luzerner Regierungsrat will den Werkstatttrakt der Berufsschule an der Chottenmatte in Sursee sanieren und ausbauen. Bis 2022 sollen für 4,7 Millionen Franken unter anderem sechs zusätzliche Unterrichtsräume sowie Gruppenarbeitsplätze entstehen.

Drucken
Teilen

(sda) Rund 5300 Lernende besuchen die Berufsbildungszentren Wirtschaft, Informatik und Technik sowie Gesundheit und Soziales in Sursee. Wie die Luzerner Kantonsregierung am Donnerstag mitteilte, steigen die Schülerzahlen seit Jahren stetig, entsprechend brauche es mehr Raum.

Im betroffenen Gebäude werde eine Zwischendecke eingezogen, der Korridor verbreitert und mit Gruppenarbeitsplätzen versehen. Die Nordfassade und die Haustechnik werden angepasst und saniert. Das Bauprojekt soll während den Sommerferien 2021 starten und ein Jahr später abgeschlossen sein. Die Schülerzahlen in Sursee dürften in den nächsten Jahren um insgesamt rund 30 Prozent steigen.